ToDo Fleur Mineral Paint

Das Möbel – oder – The Banana

Salü meine Lieben

Nach und nach richte ich mich in meinem Atelier ein, und deshalb habe ich auch nach und nach wieder Zeit, Euch zu zeigen, was ich schon länger fertiggestellt habe. Ihr wisst ja, alles braucht seine Zeit. Auch Bananen müssen zuerst reifen.

Im Netz habe ich dieses tolle Möbel gefunden, nur 20 Minuten von mir entfernt, und verliebt diese Treppen runter getragen in dem alten ehrwürdigen Haus, in dem es zuvor wohnte. Bei mir Zuhause angekommen fragte ich mich, welche Farbe dieses Stück denn tragen soll. Fröhlich sollte es werden. Den Blick auf die schon reifen Bananen geworfen war klar: Gelb sollte es werden.

Grundiert habe ich es mit Titanium White und Black von Fleur. Überstrichen dann mit Love in Portofino. Nach dem Trocknen der gelben Schicht habe ich sie ziemlich grob mit einem Stahlschwamm wieder abgekratzt. Und so kamen die unteren Farben wieder hervor und der Used Look entstand.

Auf der einen Seite habe ich – und das muss umbedingt VOR dem wachsen sein – eine Transferfolie für Möbel angebracht. So wurde „The Banana“ endgültig zum Hingucker.

Habt Ihr auch Lust darauf, ein Objekt bunt zu bemalen? Nur zu, probierts aus! Fleur Paint ist eine ganz tolle Farbe, die Lust auf mehr macht. Ihr braucht nicht vorschleifen, sondern könnt Euer Möbel gut abputzen und dann direkt darauf los malen. Ich führe ganz viele Farben von To-Do Fleur im Zwergenstoffe Onlineshop.

Transferfolien sind super leicht aufzutragen, müssen aber zwingend VOR dem wachsen aufgeklebt werden, da sie auf Möbelwachs nicht halten. Alles schon ausprobiert und daraus gelernt 🙂

Viel Vergnügen wünsche ich beim bunten Malen!

Herzlichst

Nicci

Allgemein

Frischer Wind für einen Hocker

Hallo meine Lieben

Beim Bezug des jetzigen Ladens habe ich von der Vermieterin diesen alten Hocker bekommen. Ich wollte nicht, das so was hübsches auf dem Müll landet und sah sofort was ich daraus machen könnte…

Ganze ZWEI Jahre später wars dann soweit. Letzten Sommer habe ich ihn mit den Fleur Farben bemalt. Dann dauerte es allerdings nochmals 4 Monate, bis ich ihn auch mit passendem Tilda Stoff bezog…

Ja, manche Dinge dauern einfach länger. Aber solange das Ergebnis so aussieht, kann man ja nicht meckern:

Der Hocker bei uns auf einer alten Treppe

Da es sich beim Tilda Stoff um normale Patchwork Baumwolle handelt habe ich sie mit meinem Lieblingsvlies, dem G700 verstärkt. Das G700 ist ein gewobenes aufbügelbares Baumwollvlies. Ich verwende es gern um Baumwolle zu verstärken, da der Stoff danach weich und griffig bleibt.

Frisch bezogener Hocker mit Tilda Stoff

Umrandet habe ich den Hocker mit Samtband, welches ich auch im Onlineshop (Sorry für diese schrecklichen Produktfotos von den Samtbändern. Das gehört seit JAHREN auf meine To-Do Liste) führe. Es hat farblich so gut gepasst! Anfangs wollte ich die alten Nägel verwenden, aber viele davon sind mir beim rausnehmen kaputt gegangen. Die neuen hab ich vom Baumarkt.

Ein kleines Detail

So, fast ein Jahr für einen Blogbeitrag. Wahnsinn wie schnell ich geworden bin 😀

Nein im Ernst, es war ein anstrengendes Jahr. Wir leben in einer Baustelle. Das Haus ist voll von Zwergenstoffe Kram, welches kaum mehr darauf warten kann, endlich ins neue Atelier ziehen zu können. Und mit VOLL meine ich wirklich VOLL. Mein Büro ist in der Stube, meine Nähmaschinen beim Sohn im Zimmer, der Zuschneidetisch belegt die halbe Waschküche, meine Stöffchen sind versorgt an jedem freien Plätzchen im Gang, kleinere Neuheiten zum erfassen und einlagern stehen in der Stube rund um mich herum…

Doch in nur wenigen Tagen können wir endgültig ins Atelier einziehen. Darüber schreibe ich aber das nächste Mal…

Habt ein schönes Wochenende Ihr Lieben!

Herzlichst

Nicci