Genähtes

Bauchtasche mit selbst beschichteter Baumwolle

Salü meine Lieben!

Heute zeig ich Euch eine Bauchtasche, die ich für eine liebe Freundin genäht habe. Vorab habe ich den wunderschönen regenbogenbunten Baumwollstoff mit TextiPlast beschichtet. Das ist ganz einfach, und ruckzuck entsteht aus jedem tollen Stoff ein Wachstuch für Taschen, Lätzchen, Tischsets, Portmonees und vielem mehr. Viele von Euch kennen vielleicht Odicoat. Textiplast ist im Grunde das selbe Produkt, einfach von einem anderen Hersteller. Ich habe beide schon verwendet und finde beide grossartig!

Anleitung:

  1. Stoff grob zuschneiden (etwas grösser als das Schnittmuster), bügeln und von allen Fusseln entfernen
  2. Etwas Textiplast auf den Stoff geben und mit einer alten Kreditkarte oder einem Pinsel über den ganzen Stoff verteilen. Darauf achten dass der Stoff glatt bleibt.
  3. Überschüssiges Gel mit hilfe der Karte ganz einfach wieder zurück ins Töpfchen geben
  4. Trocknen lassen
  5. Schritt 2-4 wiederholen bis mindestens 3 Schichten Textiplast auf dem Stoff sind. Ich persönlich mache 4 Schichten darauf.
  6. Nun kann (muss aber nicht) man den Stoff noch einmal sanft bügeln mit Stufe 1. Achtung: Backpapier dazwischen legen!
  7. Stoff zuschneiden und weiterverarbeiten

Der Stoff kann danach auf links bis 30°C gewaschen werden. Er franst nicht mehr aus und ist wasserabweisend.

Nun zeige ich Euch noch das bunte Bauchtäschchen:

Verwendetes Schnittmuster:

Ich wünsche Euch viel Freude beim Nachmachen und grüsse Euch ganz herzlich

Nicci

Grusskarten

Let it snow Schneeflöckli

Diese Woche sind die wunderbaren 3D Texture Fades Embossingfolder (Prägeschablonen) gekommen. Eine davon hab ich mir gleich unter den Nagel gerissen und eine Karte gebastelt…

Das weisse Papier hab ich geprägt und die Schneeflocken anschliessend mit etwas Stamperia Glamour Pigment Powder bestäubt. Das superfeine Pülverchen lässt sich ganz einfach mit dem Finger auftragen und schimmert sehr schön.

Den Schriftzug habe ich mit em Gelly Roll 05 gelettert. Ein ganz feiner weisser Stift. Ich liebe ihn!

Am Schluss durfte natürlich auch noch das Couvert geprägt werden. Da die Prägeschablone etwas zu klein ist für das B6 Couvert habe ich es nur am Rand geprägt. Dabei schaut der Rest des Couverts einfach aus dem Embossingfolder raus. Auch dort habe ich mit Powder Pigment ein paar Highlights gesetzt, allerdings mit dem silbrigen.

Das weisse Papier habe ich mit dem E-Z Runner aufgeklebt. Dieses obercoole Tool ist sehr ergiebig und man ist super schnell damit. Da man ziemlich drücken muss, bitte auf dem flachen Kärtchen kleben und nicht auf der Prägung. Die wird sonst nämlich wieder flach (ja, alles schon erlebt. Ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen, hat meine Oma immer gesagt). Der beletterte Streifen habe ich mit doppelseitigen Klebepunkten Cléofoam 3D aufgeklebt. er heb sich so noch etwas ab und kommt sehr schön zur Geltung.

Nun wünsche ich Euch noch viel Freude beim Kärtli basteln!

Herzlichst

Nicci

Verwendete Materialien:

Allgemein, Décor Transfers, ToDo Fleur Mineral Paint

Von Weihnachten 2020

Hallo meine Lieben

Gehts Euch manchmal auch so?

Die Vorbereitungen und das Dekorieren für Weihnachen machen solche Freude, und schon am 25. Dezember hätte ich am Liebsten alles wieder verstaut auf dem Dachboden. Meistens darfs dann aber doch bis zum Dreikönigstag bleiben. Dieses Jahr, respektive letztes, hab ich alles noch vor Jahresende versorgt…

Da ich es versäumt habe, Euch meine Weihnachtsdeko 2020 zu zeigen, will ich das hier noch nachholen.

Aus einem alten kleinen Fenster ist ein Weihnachtsfenster entstanden. Ich habe den Rahmen zuerst mit Fleur Farbe bemalt, passend zum Rotkehlchen. Dann Glitzer in den Fleur Mattlack gerührt und den Rahmen damit lackiert.

Auf das gut geputzte Glas habe ich dann das schöne Motiv aufgetragen. Auf Glas muss das nicht versiegelt werden. Ist ja auch bloss Deko.

Auf der Transferfolie hatte es noch weitere Motive. Aus zwei davon habe ich noch einfache Holzschilder gemacht:

Das obere Schild habe ich weiss grundiert, danach mit einem Hintergrundstempel bestempelt. Dafür nutzte ich das Stempelkissen Archival Ink Pebble Beach. Nach übertragen der Transferfolie habe ich das Ganze mit dem Selbstgemischten Glitzerlack versiegelt. Ist wohl etwas kitschig geworden, aber das darf an Weihnachten wohl so sein. Glitzer geht immer.

Das untere Schild habe ich grundiert mit Fleur Cape Town Blue, danach mit etwas Sunday Morning drüber und mit beiden Farben Schabloniert. Den Spruch hab ich auch von einer Schablone, die bisher lange in meinem Schrank lag und nur wartete, bis sie endlich zum Einsatz kam! Zum Schluss noch das eine Vogelmotiv aus der Transferfolie ausgeschnitten und übertragen. Und fertig war meine 3. Deko. Die darf nun noch etwas länger bleiben, da sie doch auch ein wenig winterlich ist.

So, und nun möchte ich mich noch herzlich bedanken für dieses tolle, kreative Jahr 2020!

Seid lieb gegrüsst

Nicci

Allgemein

Hänge-Label für Weihnachtsgeschenke

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiss, dass ich meine Color Bursts über alles liebe. Das tolle Pülverchen verstreue ich gerne auf einem grossen Aquarellblock. So entsteht ein ganzes Universum an Farben, welches ich dann wiederum zuschneiden kann für Grusskarten. Aus der Weihnachtskartenproduktion sind Reststreifen übrig geblieben, die perfekt zur NOEL Stanze gepasst haben.

Hängelabel NOEL

Nun hab ich das NOEL ausgestanzt und auf einen naturbraunes Stück Papier geklebt. Dazwischen hab ich ein Stück Glitzertüll gelegt, für etwas mehr Weihnachtlichen Touch. Dann rund herum genäht, mit dem Big Bite eine Pinke Öse reingepresst und ans Geschenk gehängt. Was da drin ist kann ich jedoch nicht verraten 😀

Was macht Ihr so aus den Color Burst Papieren? Wenn Ihr das Mal sehen möchtet, hab ich HIER ein Video von grusskarten, die ich gebastelt habe, oder einen meiner anderen Blogbeiträge zum Pülverchen:

Meerweh
Grusskarten mit Vellum und Color Burst

Statt Color Burst kann man selbstverständlich auch Brusho’s verwenden. Beides bekommt Ihr bei mir im Shop. Grosses Aquarellpapier, weihnachtliche Stanzen, Oesen und Tüll natürlich auch 😀 Falls Ihr was nicht findet, nur fragen! Vielleicht ist es gerade aus…

Ganze liebe Grüsse in die warmen Stuben!

Nicci

Inspiration, Powertex, ToDo Fleur Mineral Paint

Kürbis & Co. Upcycling

Mittlerweile habe ich verschiedene Pasten im Sortiment, und heute möchte ich Dir zeigen, wofür ich sie benutzt habe.

Upcycling am Kürbis, Gomfiglas und der Raviolibüchse

Stamperia Soft Clay

Diese superleichte Knetmasse trocknet an der Luft. Man kann damit einfache Formen abformen und direkt danach – also noch nicht getrocknet, auf den gewünschten Untergrund kleben. Zum Kleben habe ich den Cléotoo von Cléopâtre benutzt. Die Modeliermasse lässt sich so noch leicht formen und deshalb auch auf z.B. dem Kürbis verwenden.

Powertex Easy Structure

Powertex Easy Structure ist eine Strukturpaste, die man nicht nur zum Schablonieren verwenden kann oder einem Mixed Media Projekt Struktur verleihen. Damit lassen sich nämlich die tollen Stamperia Texture Impressions füllen. Einfach die Form einmal richtig füllen und dann noch einen „Rücken“ aufstreichen, damit das Ganze danach verwendet werden kann. Vor der Verwendung muss man es aber ein paar Tage trocknen lassen. Easy Structure ist nach dem Trocknen immer noch elastisch, sodass man es auch auf Rundungen aufkleben kann. Dafür verwende ich den Powertex Easy Coat.

Stamperia Glamour Paste

Auch damit kann man die Texture Impressions füllen. Gut trocknen lassen und danach weiterverwenden.

To Do Fleur Transparente Strukturpaste

Diese lässt sich ebenfalls verwenden um einem Objekt Struktur zu verleihen, oder um Texture Impression Moulds zu füllen. Die Paste trocknet transparent und ist danach immer noch elastisch. So lässt sie sich toll für Gläser verwenden, die eventuell noch beleuchtet werden sollen.

Anleitung für den Kürbis:

  1. Soft Clay in die gewünschten Giessformen drücken und direkt herausnehmen.
  2. mit dem CLEOTOO Leim von Cléopâtre auf den Kunststoff (oder auch einen echten) Kürbis kleben. Nur vorsichtig andrücken, sonst zerdrückt man die Form!
  3. Kurz antrocknen lassen und mit einer dunkeln Fleur Farbe übermalen. Ich habe hier direkt schwarz genommen.
  4. Trocknen lassen
  5. Dann zwei Schichten mit einer anderen Fleur Farbe übermalen. Bei den Formen mit dem Pinsel nur oberflächlich einfärben. Am Besten geht das mit nur ganz wenig Farbe auf dem Pinsel, oder sogar mit einem Schwämmchen. So bleibt die dunkle Unterfarbe bestehen und man sieht ein schönes Relief.
  6. Trocknen lassen
  7. Am Schluss habe ich – beim Kürbis – mit den Fingern Stamperia Glamour Gel Sparkling White verteilt. Dies bringt das Objekt so richtig zum Glänzen!

Ich habe das mit Soft Clay, Easy Structure und transparenter Strukturpaste ausprobiert. Für mich hat alles funktioniert. Wobei man mit dem Soft Clay direkt loslegen kann, die Strukturpaste jedoch noch trocknen muss. Dafür lassen sich mit Strukturpaste ganz flache filigrane Giessformen füllen.

Die leere Raviolibüchse hab ich mit Fleur Black und Chromium Oxide Green bemalt. Am schluss mit Glamour Gel Gold die Hightlights hervorgehoben:

Das Gomfiglas habe ich mit Fleur Back und Malaysia Blue bemalt. Da mir das Ergebnis sehr gut gefallen hat habe ich es so belassen. Es muss ja nicht ALLES glänzen… 😀

Mit dieser Methode lassen sich aller möglichen Dinge upcyceln oder verzieren. Von Büchsen und Gläsern, über Vasen, Flaschen, Schachteln, Alben, WEIHNACHTSKUGELN (oh ja, mein nächstes Projekt!), sogar ganze Möbel!

Habs gut und viel Freude beim Nachmachen

Nicci von Zwergenstoffe

Verwendete Produkte:

Am Schluss noch ein Bildchen für Pinterest. Ich würde mich sehr über ein Teilen freuen!

ToDo Fleur Mineral Paint

Das Möbel – oder – The Banana

Salü meine Lieben

Nach und nach richte ich mich in meinem Atelier ein, und deshalb habe ich auch nach und nach wieder Zeit, Euch zu zeigen, was ich schon länger fertiggestellt habe. Ihr wisst ja, alles braucht seine Zeit. Auch Bananen müssen zuerst reifen.

Im Netz habe ich dieses tolle Möbel gefunden, nur 20 Minuten von mir entfernt, und verliebt diese Treppen runter getragen in dem alten ehrwürdigen Haus, in dem es zuvor wohnte. Bei mir Zuhause angekommen fragte ich mich, welche Farbe dieses Stück denn tragen soll. Fröhlich sollte es werden. Den Blick auf die schon reifen Bananen geworfen war klar: Gelb sollte es werden.

Grundiert habe ich es mit Titanium White und Black von Fleur. Überstrichen dann mit Love in Portofino. Nach dem Trocknen der gelben Schicht habe ich sie ziemlich grob mit einem Stahlschwamm wieder abgekratzt. Und so kamen die unteren Farben wieder hervor und der Used Look entstand.

Auf der einen Seite habe ich – und das muss umbedingt VOR dem wachsen sein – eine Transferfolie für Möbel angebracht. So wurde „The Banana“ endgültig zum Hingucker.

Habt Ihr auch Lust darauf, ein Objekt bunt zu bemalen? Nur zu, probierts aus! Fleur Paint ist eine ganz tolle Farbe, die Lust auf mehr macht. Ihr braucht nicht vorschleifen, sondern könnt Euer Möbel gut abputzen und dann direkt darauf los malen. Ich führe ganz viele Farben von To-Do Fleur im Zwergenstoffe Onlineshop.

Transferfolien sind super leicht aufzutragen, müssen aber zwingend VOR dem wachsen aufgeklebt werden, da sie auf Möbelwachs nicht halten. Alles schon ausprobiert und daraus gelernt 🙂

Viel Vergnügen wünsche ich beim bunten Malen!

Herzlichst

Nicci

Allgemein

Frischer Wind für einen Hocker

Hallo meine Lieben

Beim Bezug des jetzigen Ladens habe ich von der Vermieterin diesen alten Hocker bekommen. Ich wollte nicht, das so was hübsches auf dem Müll landet und sah sofort was ich daraus machen könnte…

Ganze ZWEI Jahre später wars dann soweit. Letzten Sommer habe ich ihn mit den Fleur Farben bemalt. Dann dauerte es allerdings nochmals 4 Monate, bis ich ihn auch mit passendem Tilda Stoff bezog…

Ja, manche Dinge dauern einfach länger. Aber solange das Ergebnis so aussieht, kann man ja nicht meckern:

Der Hocker bei uns auf einer alten Treppe

Da es sich beim Tilda Stoff um normale Patchwork Baumwolle handelt habe ich sie mit meinem Lieblingsvlies, dem G700 verstärkt. Das G700 ist ein gewobenes aufbügelbares Baumwollvlies. Ich verwende es gern um Baumwolle zu verstärken, da der Stoff danach weich und griffig bleibt.

Frisch bezogener Hocker mit Tilda Stoff

Umrandet habe ich den Hocker mit Samtband, welches ich auch im Onlineshop (Sorry für diese schrecklichen Produktfotos von den Samtbändern. Das gehört seit JAHREN auf meine To-Do Liste) führe. Es hat farblich so gut gepasst! Anfangs wollte ich die alten Nägel verwenden, aber viele davon sind mir beim rausnehmen kaputt gegangen. Die neuen hab ich vom Baumarkt.

Ein kleines Detail

So, fast ein Jahr für einen Blogbeitrag. Wahnsinn wie schnell ich geworden bin 😀

Nein im Ernst, es war ein anstrengendes Jahr. Wir leben in einer Baustelle. Das Haus ist voll von Zwergenstoffe Kram, welches kaum mehr darauf warten kann, endlich ins neue Atelier ziehen zu können. Und mit VOLL meine ich wirklich VOLL. Mein Büro ist in der Stube, meine Nähmaschinen beim Sohn im Zimmer, der Zuschneidetisch belegt die halbe Waschküche, meine Stöffchen sind versorgt an jedem freien Plätzchen im Gang, kleinere Neuheiten zum erfassen und einlagern stehen in der Stube rund um mich herum…

Doch in nur wenigen Tagen können wir endgültig ins Atelier einziehen. Darüber schreibe ich aber das nächste Mal…

Habt ein schönes Wochenende Ihr Lieben!

Herzlichst

Nicci

Allgemein

Osterhäsli mit steifen Ohren

Hallo meine Lieben

Manchmal dauert es Jahre. Viele Jahre. Manchmal kreiere ich etwas, das ich umbedingt mit Euch teilen will. Oh ja. So vieles habe ich schon gebastelt und genäht, und dann nie gezeigt. Weil Weihnachten vorbei war. Ostern vorbei war. Schulanfang vorbei war.

Nun, dieses Osterhäsli habe ich vor sage und schreibe 5 Jahren das erste Mal genäht, und wollte es mit Euch teilen. Nun, eine Woche VOR Ostern, ist die Zeit dafür gekommen…

In den Ohren hat es etwas Draht, so dass man sie bewegen und einstellen kann, wie man möchte. Ganz witzig sind viele viele solcher Hasen, in einer Reihe auf dem Fensterbrett oder so.

Ihr braucht dazu nur folgendes:

  • ca. 30 cm Stoff
  • etwas Draht, z.b. Aludraht
  • schweres aber feines Füllmaterial wie Granulat, Reis, Vogelsand, Traubenkerne….

Nun wünsche ich Euch viel Spass, bleibt gesund und bleibt daheim 😉

Herzlichst

Nicci

Genähtes

Edelshopper – mein Liebling

Hallo meine Lieben

Das Wort der Woche ist wohl Social Distance. Ok. Nutzen wir die Zeit – anstatt für Ausflüge – halt für lange aufgeschobene Dinge. Wie Blogbeiträge zum Beispiel. Ich habe letztes Jahr kaum was schreiben können, aber trotzdem war ich ab und zu hinter der Nähmaschine.

Dabei sind einige Edelshopper vom Taschenspieler 4 entstanden. Ich liebe diese Tasche einfach. Ich nähe sie meistens mit dem Taschenstoff Moskau oder St. Petersburg. Der dicke Stepper steht prima und kann mit allen Stoffen kombiniert werden. Als wasserabweisender Stoff ist er für Einkaufstaschen perfekt geeignet. Es soll ja nicht, aber kann sein, dass Mal etwas ausläuft…

Diesen Shopper hier habe ich nicht lange im Schaufenster ausstellen müssen. Bald hat er eine neue Besitzerin gefunden. Der Canvas mit den grossen Punkten ist übrigens bald wieder bei mir im Shop erhältlich. Auch in senfgelb. Ich liebe den. Er ist einfach sooo schön! Vor allem wenn man Flüügepilzlifän ist. So wie ich.

Das 32mm Gurtband ist angenehm zum Tragen und lässt sich gut vernähen. Wir führen es in viiielen Farben im Onlineshop!

Passend zur Tasche ist ein kleines Webband Täschlein entstanden, fürs Handy, oder fürs Geld oder allgemeine Kleinigkeiten.

Später zeig ich Euch noch weitere Edelshopper. Allerdings muss ich zuerst fotografieren. Oder Fotos auf der Festplatte zusammensuchen. Auch so ein lange aufgeschobenes Ding 😀

Und was macht Ihr so während den nächsten Wochen?

Herzlichst

Nicci

Allgemein

Herzenswunsch: Onlineshop

Hallo meine Lieben!

Zuerst einmal ES GUETS NOIS! Ich hoffe Ihr seid gut im neuen Jahrzehnt angekommen und wieder voller Tatendrang!

Schon seit Tagen, wenn nicht Wochen, überlege, ich, wie ich es Euch sagen soll. Gedanken und Worte drehen und wenden sich, doch heraus kommt eigentlich immer das Selbe:

Der Zwergenstoffe Laden in Turgi schliesst. Online geht’s weiter.

Genau. So ist es. Nachdem ich nun 8 Jahre lang den Laden geführt, und genau zwischendrin noch ein Zaubervolles Mädchen gekriegt habe, habe ich mich im Herbst 2019 dazu entschlossen, so nicht mehr weiter zu machen. Der Spagat zwischen der Familie und dem Laden wurde immer grösser und war irgendwann für mich nicht mehr machbar. Meine drei Kids sind froh, wenn ich einfach da bin, und nicht andauernd Abends und am Wochenende in den Laden gehe. Darüber freu ich mich natürlich auch. Es ist so wichtig. Und erleichtert bin ich auch, wenn ich nicht mehr so viel Zeit im Auto verbringe, sondern diese Zeit nutzen kann für mein Herzensshöppli.

Und dazu kommt noch dies: Als ich vor vielen Jahren den Laden eröffnete, sagte ich zu meinem Mann: Jetzt ist Zwergenstoffe nicht mehr „meins“. Und diese Meinung hat sich trotz soooo vieler Kunden und einem schönen Wachstum nie geändert. Mein Herzenswunsch ist „back to the roots“, zurück zu den Wurzeln, und den ganzen Laden mit Sack und Pack wieder nachhause zu nehmen und dort als Onlineshop weiterzuführen. Der Anbau meines Ateliers macht dies nun möglich.

Lange Rede kurzer Sinn: Bis ende Februar 2020 bleibt der Laden in Turgi geöffnet. Aktuelle Öffnungszeiten finden sich HIER. Bis dann gibts satte Rabatte auf Bekleidungsstoffe. Ab März ziehen wir dann um und der Shop wird nach und nach wieder gefüllt. Ich hab da auch schon ein paar tolle neue Herzensdinge für Euch, die es dann nur noch online geben wird. Der Onlineshop läuft weiter. Ohne wenn und aber.

Nun möchte ich mich natürlich noch bedanken. Bedanken bei meiner Mom, Daniela und Ruth, die mich so lange im Laden begleitet haben. Die so viele Kunden beraten, so viele Päckli gepackt haben. Die mich als Chefin ertragen haben und mit meiner oft chaotischen Art, sie vor vollendete Tatsachen zu stellen, klar gekommen sind.

Danke, lieber Schatz, liebe grossen Jungs, liebe kleinen aber doch schon so grosse Tochter. Danke, dass Ihr mich immer unterstützt, mir helft, mich liebt. Ich liebe Euch, und freue mich so sehr auf unsere gemeinsame Zukunft!

Danke, liebe Freundinnen und Freunde, dass Ihr für mich da seid. Sei es um im Shop zu helfen, gemeinsam Ideen zu spinnen oder mich sonst zu unterstützen. Danke für die offenen Ohren und die Bestätigung, dass „das scho guet chunt“. Danke für viele kreative Stunden und inspirierenden Gedankenaustausch! Ich liebe Euch!

Danke, liebe Ladenkundin, lieber Ladenkunde, für die vielen Besuche und Einkäufe, Inspirationen und das Leben, dass Du in den Laden eingehaucht hast. Vielleicht treffen wir uns online wieder? Ich würde mich darüber sehr freuen!

Und natürlich danke, liebe Onlinekundin, lieber Onlinekunde, dass Du bei Zwergenstoffe einkaufst. Dass Du immer wieder bei Zwergenstoffe einkaufst. Danke für die vielen Herzen, Likes, Bewertungen. Danke für die tollen Nähfotos, die mich immer wieder erreichen. Danke, dass Du bleibst, und Dich mit mir über all die tollen Herzensdinge freust. Du bist so wichtig!

Du kannst mir natürlich gerne persönlich schreiben. Ich bin erreichbar über Facebook, Instagram, Whatsapp (079 888 43 79), oder Email (nicci ät zwergenstoffe.ch).

Herzlichst

Nicci